Jahresrückblick 2009

Einer der Höhepunkte des Jahres war die Fotoausstellung „Weltsichten“, die im Museum der Stadt Bad Schwartau präsentiert wurde. Dabei wurden über 60 Aufnahmen der Mitglieder gezeigt. Die Ausstellung wurde am Sonntag, den 29. November 2009 um 11:00 Uhr vom Bürgermeister der Stadt Bad Schwartau, Herrn Gerd Schuberth, eröffnet, der dankenswerterweise die Schirmherrschaft übernommen hatte.

„Die Ausstellung ist unter das Motto ‚Weltsichten‘ gestellt. Von den insgesamt 18 Mitgliedern des Foto Forum Lübeck haben sich 15 Fotografen an dieser Clubpräsentation mit insgesamt 66 Werken aus ihrer jeweiligen Welt beteiligt. Das Thema „Weltsichten“ ist breit interpretierbar und so haben es auch die Autoren gesehen.

Für den einen bedeuten Weltsichten die große Welt mit ihren vielfältigen facettenreichen Elementen. Des anderen Weltsicht ist die Welt, die vor der eigenen Haustür liegt oder die Welt der kleinen Dinge. Denn ohne das Kleine gäbe es kein Großes. Alles ist miteinander verwoben und hängt zusammen. Dazu kommt, dass jeder die Dinge unterschiedlich betrachtet und fotografiert. Hier beginnt die Fotografie spannend zu werden. Eröffnet sie dem Fotografen doch ein grenzenloses Feld an kreativer Gestaltung, vergleichbar mit denen anderer freischaffender Künstler.

Es gibt keine gedanklichen Hindernisse, ein Motiv in ein Bild umzusetzen. Banale Dinge ins rechte Licht gesetzt, die Regeln der Bildgestaltung angewendet oder bewusst dagegen verstoßend, dazu aus einer ungewohnten Perspektive aus fotografiert, werden so wieder neu und anders wahrgenommen. Beispiele dazu findet man genügend in der Ausstellung …“
(Auszug aus der Eröffnungsansprache des Vorsitzenden des Foto Forum Lübeck Martin Schlehahn.)

Die Ausstellung war bis zum 17. Dezember 2009 zu sehen.


Ein weiterer Höhepunkt war sicherlich der Fotowandertag des DVF-Bezirks Nordmark am 21. Juni 2009, den die Photographische Gesellschaft Lübeck und das Foto Forum Lübeck gemeinsam organisiert hatten. 44 Fotografen waren der Einladung gefolgt. Treffpunkt bei bewölktem Himmel war um 09:00 Uhr an der Drehbrücke in Lübeck. Wer zu so früher Stunde am Sonntagmorgen noch keine Zeit zum Frühstücken hatte, konnte sich bei Brezel und Getränken stärken, bevor die „Nordland“ geentert wurde, die die Teilnehmer nach Travemünde bringen sollte.

Nach der Begrüßung durch den kommissarischen Bezirksleiter Martin Schlehahn legte das Schiff Punkt 10 Uhr ab. Bei fachkundigen Erläuterungen wurden die Lübecker Stadthäfen, der Konstin- und der Nordlandkai durchfahren. Hier boten sich dem Betrachter bereits etliche Fotomotive. Nicht jeden Tag bietet sich z.B. die Möglichkeit, die gerade ablegende Kraweel „Lisa von Lübeck“ von der Seeseite vor der Lübecker Altstadtkulisse abzulichten.

Nach einer guten halben Stunde wurde man leider dann doch von den dunklen Regenwolken eingeholt, die schon längere Zeit hinterher gezogen waren und auch den härtesten Fotografen unter Deck vertrieben. So wurden das Fischerdorf Gothmund passiert, das noch immer auf manchen Betrachter einen gewissen Reiz ausübt und der Skandinavienkai, einer der größten RoRo- und Fährhäfen Europas, der am Sonntag zu dieser Zeit jedoch recht verlassen wirkte.

Dann erreichte man Travemünde, wo ein Teil der Fotografen in Abweichung vom Fahrplan auf der Priwallseite – mittlerweile wieder trockenen Fußes – an Land ging. Diejenigen, die nicht unmittelbar zur Besichtigung der Viermastbark „Passat“ aufbrechen wollten, setzten noch über die Trave über und legten am Schiffsanleger an der Vorderreihe an. Von hier aus machte sich eine Gruppe von rund 20 Hobbyfotografen auf den Weg zum „Maritim-Hotel“.

Mit dem Lift ging es nach ganz oben in das 35. Stockwerk. Dort gab es nach der Begrüßung durch den Haustechniker viel frische Luft und wunderbare Aussichten über die Ostsee, den Priwall und über die Travemünder Promenade und Vorderreihe. Jeder nutzte gerne die Gelegenheit, um ausgiebig viele Bilder aus dieser Vogelperspektive in 125 m Höhe zu erstellen. Vielen Dank dem Bezirksleiter Martin Schlehahn im Namen aller Teilnehmer für dieses Highlight der besonderen Art.

Die Besichtigung der „Passat“ bot wieder eine Vielzahl von Fotomotiven, sei es die Ausstattung des Schiffes selbst oder aber nicht alltägliche Perspektiven von „Lübecks schönster Tochter“ Travemünde. Einen reizvollen Anblick bot z.B. die Begegnung der ausfahrenden, bereits erwähnten „Lisa von Lübeck“ mit der ankommenden „Nils Dacke“, einem Fährschiff der TT-Linie, vor der Travemünder Nordermole.

Mittlerweile war sogar die Wolkendecke aufgerissen und Travemünde zeigte sich von seiner besten Seite. Am Priwallhafen wurde man zwar noch von einem letzten kurzen Regenschauer erwischt, aber auch im Regen findet der Fotograf seine Motive …

Mit der Autofähre wurde dann vom Priwall zur Vorderreihe übergesetzt; Ziel war aber zunächst der Fischereihafen, wo bei Fischbrötchen und Bier eine Pause fällig war. Auf der Vorderreihe ging es dann noch bis zum Schiffsanleger, wobei einige die Zeit bis zum Ablegen des Schiffes zurück nach Lübeck noch für Kaffee und Kuchen nutzten.
An dieser Stelle sei den Organisatorinnen dieses gelungenen Tages – Marianne Hoffmann von der Photographischen Gesellschaft Lübeck und Bettina Soine vom Foto Forum Lübeck – noch einmal ganz herzlich gedankt.


Bei den ausgeschriebenen Wettbewerben gab es wieder zahlreiche Annahmen für Mitglieder des Foto Forum Lübeck:

Norbert Biel - Voll konzentriert

Bei der „77. NORDMARK-FOTOMEISTERSCHAFT LANDESFOTOSCHAU BARSINGHAUSEN 2009“ gab es für Mitglieder des FOTO FORUM LÜBECK 5 Annahmen: jeweils 2 Annahmen für Uwe Freitag („Leuchtfeuer“ und „Bürohaus“) und Martin Schlehahn („Freitagsgebet“, „Versteckspiel“) sowie eine Annahme für Norbert Biel („Voll konzentriert“).

Die Eröffnung mit Preisverleihung fand am Sonntag, den 7. Juni 2009 um 11:00 Uhr im Kulturzentrum Barsinghausen statt.


Den 3. Platz belegte das Foto Forum Lübeck beim diesjährigen Wettbewerb „FOTORING 80“ mit 327 Punkten. Sieger wurde die Photographische Gesellschaft Lübeck mit 350 Punkten vor dem Veranstalter, dem Fotoclub Schleswig, mit 338 Punkten.

Norbert Biel - Glasfassade

Die Preisverleihung und Eröffnung der Ausstellung fand am Sonntag, den 13. September 2009 in der Casa Cultura in Schleswig statt; die Ausstellung war dort bis zum 10. Oktober 2009 zu sehen.

„FOTORING 80“ ist ein jährlich statt findender Wettbewerb von 5 Fotoclubs aus Schleswig-Holstein und einem Fotoclub aus Dänemark. In diesem Jahr wurden je Club acht Farbbilder sowie sieben Schwarz-Weißbilder zum freien Thema präsentiert.

Martin Schlehahn - Rote Lagune

Insgesamt 5 Annahmen konnten Mitglieder des Foto Forum Lübeck bei der „NORD-OSTSEE – FOTOMEISTERSCHAFT BEZIRKSDIA- UND DIGITAL- BILDSCHAU ITZEHOE 2009“ erzielen: In der Kategorie „Freies Thema“ gab es jeweils eine Annahme für Martin Schlehahn für „Rote Lagune“ (18 Punkte), Walter Höfer für „Am Strand“ und Norbert Biel für das Foto „Farbenspiel“ (beide je 17 Punkte). Beim Sonderthema „Mobilität“ erzielten eine Annahme Norbert Biel für „Renn-Rolli 1“ (17 Punkte) sowie Uwe Freitag für „Unter Dampf“ (16 Punkte).

Die Preisverleihung und Vorführung der ausgezeichneten Bilder fand am Sonntag, den 1. November 2009 im Konferenzsaal der Stadtwerke Itzehoe statt.


Martin Schlehahn - Lebenslänglich

Bei der „77. DEUTSCHEN FOTOMEISTERSCHAFT BUNDESFOTOSCHAU DRESDEN 2009“ gab es zwei Annahmen für Mitglieder des Foto Forum Lübeck: Für das Foto „Lebenslänglich“ von Martin Schlehahn wurden 18 Punkte vergeben, das Bild „Spannung“ von Reinhard Kruschel erzielte 16 Punkte. Damit gehörten diese Arbeiten zu den ca. 700 erfolgreichen Werken, die von einer sachkundigen Jury aus einer Vielzahl von Einsendungen aus dem gesamten Bundesgebiet ausgewählt wurden.

Die Preisverleihung und Präsentation der besten Fotos erfolgte am Samstag, den 7. November 2009 im Festsaal des Akademie-Hotels Dresden.


Bei der „PIXELRUNDE 2009“ erreichte das Foto Forum Lübeck mit 483 Punkten den 4. Platz. Sieger wurde mit 560 Punkten der den Wettbewerb ausrichtende Fotoclub Kiel vor dem Team der Direktmitglieder mit 528 Punkten.

Martin Schlehahn - Echse

Die Präsentation der Wettbewerbsfotos zum freien Thema und dem Sonderthema „Drei“ erfolgte am Samstag, den 14. November 2009 im Bürgerhaus Kronshagen.

Besonders interessant war dabei, dass zu jedem Bild mindestens ein Kommentar von einem der drei Juroren verlesen wurde. Weitere teilnehmende Clubs der zum zweiten Mal als Nachfolgewettbewerb der „DIARUNDE“ ausgerichteten „PIXELRUNDE“ sind die Photographische Gesellschaft Lübeck und die Fotofreunde „Alte Salzstraße“ Mölln.


Horst Borchert - Zwei rote Spulen

Bei der Landesausscheidung zum 14. DVF-THEMENWETTBEWERB 2009/2010 „NEBENEINANDER“ gelang Horst Borchert eine Annahme mit seinem Bild „Zwei rote Spulen“.
 

 


Auf der Weihnachtsfeier des Foto Forum Lübeck am 13. Dezember 2009 wurden die Ergebnisse der Jurierung der clubinternen Wettbewerbe 2009 präsentiert.

Rainer Baar - Angler

Sieger beim Thema „Strukturen und Formen“ wurde Norbert Biel mit seiner Aufnahme „Glaskunst“ vor Reinhard Kruschel mit „Spiegel“ und Martin Schlehahn mit dem Foto „Rechteck“. Gleich auf den ersten beiden Plätzen landete Reinhard Kruschel beim Thema „Gänge und Höfe“ mit dem Siegerfoto „Hinterhof“ sowie der Aufnahme „Stiller Ort“; punktgleich Zweiter wurde Norbert Biel mit dem Bild „Bunter Gang“. Zwei punktgleiche Sieger gab es beim dritten Thema „Wassersport: Reinhard Kruschel mit „Zweikampf“ und Norbert Biel mit „Volle Kraft voraus“. Dritter wurde Rainer Baar mit dem Foto „Angler“.

In der Gesamtwertung belegten Martin Schlehahn den dritten und Norbert Biel den zweiten Platz. Gesamtsieger wurde Reinhard Kruschel, dem damit für ein Jahr der „Reinhard-Vöhringer-Gedächt- nispreis“ überreicht wurde.


Unsere Jahresausfahrt führte in diesem Jahr 18 Teilnehmer nach Lüneburg. Am letzten August-Wochenende lernten wir dabei die Stadt als außerordentlich sehenswert kennen, und dies nicht nur aus fotografischer Sicht …
Ein weiteres Highlight im Clubleben war auch dieses Jahr wieder die sommerliche Grillparty, zu der wieder fast alle Mitglieder mit ihren Angehörigen erschienen waren.


Im Rahmen einer Präsentation mehrerer digitaler Bilderschauen am 31. März 2009 in der „Gemeinnützigen“ wurde auch noch einmal die von Mitgliedern des FFL erstellte Digitalbildschau über das im Sommer 2008 in Lübeck ausgerichtete Drachenbootrennen gezeigt.


Die bereits seit längerem bekannte Absicht von Jürgen Roth, nach 12 Jahren das Amt des 1. Vorsitzenden niederzulegen, da er seinen Wohnsitz ins benachbarte Ausland verlegen wolle machte einen Wechsel im Vorstand erforderlich: Auf der Jahreshauptversammlung am 12. Februar 2009 wurde Martin Schlehahn zum neuen 1. Vorsitzenden des Foto Forum Lübeck gewählt. Zum neuen Kassenführer wurde Walter Höfer gewählt, Norbert Biel blieb stellvertretender Vorsitzender.
Vorstand und Mitglieder dankten Jürgen Roth für die dem Club erbrachten Dienste als 1. Vorsitzender einerseits und als Mensch, mit dem man gern zusammen ist, andererseits. Wir wünschen ihm und seiner Ehefrau alles erdenklich Gute in der neuen Heimat und viel Glück für die Zukunft. Doch sicherlich wird der Kontakt zu beiden auch weiterhin bestehen bleiben.

Auf der am Sonntag, den 1. November 2009 im Konferenzsaal der Stadtwerke Itzehoe abgehaltenen Bezirkskonferenz wurde Martin Schlehahn zum neuen Bezirksleiter des DVF-Bezirks 4 Schleswig-Holstein gewählt. Martin Schlehahn hatte diese Funktion bereits seit Oktober 2008 als Nachfolger des zurückgetretenen Ewald Steenblock kommissarisch ausgeführt.


Um das Clubgeschehen noch attraktiver zu gestalten wurden einige Neuerungen eingeführt: Jeweils am ersten Sonntag des Monats treffen sich interessierte Mitglieder um 10:00 Uhr auf dem Parkplatz bei der MuK zum FFL-Fototreff, um gemeinsam zu fotografieren. Das Ziel wird am jeweiligen Tag von den Anwesenden festgelegt; Motive waren bisher die Obertrave und der Lübecker Weihnachtsmarkt.
Jeweils am 2. Clubabend des Monats wird das „Bild des Monats“ gewählt. Dabei darf jedes Mitglied 2 Aufnahmen einreichen, das Siegerbild wird im Folgemonat auf der Homepage des FFL veröffentlicht.
Die Organisation der diversen Wettbewerbe wurde auf einzelne Mitglieder des Clubs verteilt, um den Vorstand von diesen Aufgaben zu entlasten.

Und last but not least ging die Website des Foto Forum Lübeck Anfang des Jahres in einem neuen Layout an den Start.